Frühjahrstraining in Spanien der der Optigruppe IG-Segeln

Das Frühjahrtrainingslager fand im spanischen Barcelona statt. Vereinssportlehrer Uwe Ochmann berichtet:

Die Vorbereitungen waren vor der Abreise am 6. Februar abgeschlossen. Flüge und Unterkünfte gebucht, Boote verladen und Auto aus der Werkstatt geholt. Dank an Martin Knopp vom Nissan Autohaus in Stralsund. Da eine Person bzw eine Familie erst kurz vorher abgesagt hat, wurde ein Online Meeting einberufen und entschieden, dass wir erst 48h später abreisen um einen Teil des Finanzloches abzufangen.

Am ersten Sonntag im Februar ging die Reise endlich los. Bei schlechten Wetterbedingungen mit Regen sowie starken Gegenwind bis an die spanische Grenze, kletterte unser Spritverbrauch in die Höhe. Circa 3,5 Liter mehr als geplant rauchten durch den Tank und die Kosten stiegen unverhofft.

Am Montagmorgen gegen 8:00 Uhr erreichten wir unser Ziel nach 23h Fahrzeit. Hoch motiviert wurde der Trailer abgeladen und die Boote vorbereitet. Christian und der Trainer kümmerten sich um den Checkin in der Unterkunft. Alles klappte reibungslos und wir konnten am Nachmittag für ca. 3 Stunden aufs Wasser.

Im Verlaufe der ersten Woche beschäftigten sich die Kinder ca. 36 Stunden mit Segeln. Wir hatten fast alle Wetterlagen beim Training, zum Glück kein Sturm. Somit gewöhnten sich die Kinder an das Wasser und holten alte Erfahrungen aus dem Gedächtnis zurück. Viel Zeit wurde für die Fahrtechnik und den Bootstrimm investiert.

Der erste Teil des Trainingslagers ist leider schnell vergangen. Seit Sonntag den 13.2. ist das Team komplett. Kinder aus dem WSC, dem ROYC, dem RSC92 und Clara aus NRW sind am Start.

Bis hierhin beste Grüße aus Spanien und weitere Eindrücke folgen.

Uwe Ochmann
Vereinsportlehrer
IG Segeln

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.