Planänderung

Carl Krause: Rückblick auf die Saison 2020 und mehr

Carl gewinnt die Palamos Trophy 2020 Natürlich hatte ich mir meinen letzten Sommer im Opti ganz anders vorgestellt, so wie viele andere Segler auch. Mein Segelwinter 2019/2020 hätte gar nicht besser laufen können. Im Herbst 2019 habe ich das Autumn-Meeting am Gardasee gewonnen, wurde im Dezember 2. in Palma. Und dann Sieger in Palamos im Februar! Nach drei Wettfahrten und drei ersten Plätzen (eigentlich sogar 4 ersten Plätzen, da meine Gruppe eine Wettfahrt mehr gesegelt war als die anderen, dann war der Wind weg). Als Krönung durfte ich gleich danach noch nach Lanzarote fliegen. Als Preis am Gardasee hatte ich ein Training auf den Kanaren gewonnen. Bei der Regatta im Anschluss wurde ich Dritter. Was sollte danach wohl noch kommen? Die Weltmeisterschaft am Gardasee. Sie sollte mein Opti-Abschluss sein.

WM-/EM A 2019 vor Warnemünde – in GER 1416 Carl Krause

Und dann ging es mir wie allen anderen auch: Meine Pläne waren ab März nur noch Schall und Rauch. Keine EMA/WMA, alle Regatten abgesagt, später auch die WM am Gardasee. Trotzdem hatte ich die Hoffnung nicht ganz aufgegeben, dass die WM vielleicht doch noch woanders stattfinden würde. Auf der anderen Seite wollte ich mich nicht darauf verlassen und am Ende enttäuscht sein. Da passte es gut, dass Max Georgi und ich im Frühjahr auf die Idee kamen, es zusammen im 29er zu probieren. Anfangs fand ich das neue Boot ehrlich gesagt sehr wackelig und nasskalt war es auch… In den nächsten Wochen hatte ich ein ordentliches Trainingspensum: Am Wochenende habe ich mit Max 29er trainiert, in der Woche bin ich weiter Opti bei Uwe Ochmann gesegelt. Aber nach einer Weile habe ich dann doch gemerkt: Die Opti-Zeit ist vorbei, ich muss mich jetzt von meinem kleinen Boot verabschieden.

Ich denke oft und gerne an meine Opti-Jahre zurück. Die vielen Regatten, Bekanntschaften, Erinnerungen, aber auch manche Enttäuschung – all das wird immer in meinem Herzen sein. Ich bin bis zum letzten Tag mit Leidenschaft Opti gesegelt. Ich gehöre auch nicht zu denen, die den Opti nach ihrem Umstieg belächeln. Im Opti habe ich so viel gelernt. Dieses Grundwissen hat mir geholfen, mich in meiner neuen Bootsklasse schnell zurechtzufinden.

Carl gewinnt die Palamos Opti-Trophy 2020

Vielen Dank an alle, die mich unterstützt haben, vor allem: meine Trainer Uwe Ochmann und Riky Stadel, Firma Eiermann und Stig von WINNER und natürlich meine Eltern. Danke auch an alle, die gegen mich gesegelt sind.

Euer Carl Krause GER 1552/RSC 92 aus Rostock

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.